WordPress 4.6 – Was gibt’s Neues


WordPress wurde wieder aktualisiert – alle Neuerungen in Version 4.6

Optimierte Aktualisierungen

Ab sofort ist es möglich, auf der gleichen Seite zu bleiben, während man Plugins und Themes aktualisiert, installiert und löscht.

Systemeigene Schriftarten

Das WordPress-Dashboard bedient sich jetzt der Schriftarten, die man auf seinem Computer installiert hat, wodurch es schneller lädt und mehr Vertrautheit geweckt werden soll, welches Gerät auch immer man benutzt.

Verbesserungen am Editor

Inline Link Checker

Wenn Sie schon mal versehentlich einen falschen Link eingegeben haben, prüft WordPress ab sofort automatisch, ob der Link wirklich erreichbar ist und gibt entsprechend eine Fehlermeldung aus.

Wiederherstellung von Inhalten

Während du tippst speichert WordPress deinen Inhalt im Browser. Das Wiederherstellen von gespeichertem Inhalt ist mit WordPress 4.6 jetzt noch einfacher.

 

Unter der Haube

Resource Hints

Resource Hints helfen Browsern zu entscheiden, welche Ressourcen sie abrufen und vorverarbeiten sollen. WordPress 4.6 fügt sie automatisch für deine Styles und Skripte hinzu und macht deine Website so noch schneller.

Robuste Anfragen

Die HTTP-API nutzt die Requests Library jetzt zu ihrem Vorteil und verbessert so die Unterstützung des HTTP-Standards, fügt Header unabhängig von Groß- und Kleinschreibung hinzu, erlaubt parallele HTTP-Anfragen und unterstützt internationalisierte Domain-Namen.

WP_Term_Query und WP_Post_Type

Eine neue WP_Term_Query-Klasse trägt zur Flexibilität bei Abfrage-Informationen bei, während ein neues WP_Post_Type-Objekt das Zusammenspiel mit Beitragstypen vorhersehbarer macht.

Meta-Registrierungs-API

Die Meta-Registrierungs-API wurde um die Unterstützung für Typen, Beschreibungen und Sichtbarkeit für die REST-API erweitert.

Übersetzungen auf Abruf

WordPress installiert und verwendet die neuesten Sprachpakete für deine Plugins und Themes, sobald sie von den Übersetzern der WordPress-Community bereitgestellt werden.

Aktualisierung der JavaScript-Bibliotheken

Masonry 3.3.2, imagesLoaded 3.2.0, MediaElement.js 2.22.0, TinyMCE 4.4.1 und Backbone.js 1.3.3 werden mitgeliefert.

Customizer APIs zur Einstellungs-Validierung und -Benachrichtigung

Die Einstellungen haben jetzt eine API zur Durchsetzung von Validierungs-Bedingungen (engl.). Dadurch unterstützen die Customizer-Eingabefelder jetzt Hinweise, die bei der Validierung zur Fehlerausgabe verwendet werden, statt die Eingabe kommentarlos abzulehnen.

Netzwerk-Installation (Multisite), jetzt schneller als je zuvor

Zwischengespeicherte und umfassende Website-Abfragen verbessern deine Erfahrung bei der Netzwerkadministration. Das Hinzufügen vonWP_Site_Query und WP_Network_Query hilft, fortgeschrittene Abfragen mit weniger Aufwand zu erstellen.

 

Teile dies:

4 thoughts on “WordPress 4.6 – Was gibt’s Neues”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.