Welcher Browser wofür?


Browser LogosWer sich einmal ausführlich mit den verschiedenen Browsersystemen auseinandergesetzt hat, wird wahrscheinlich von der Fülle und den unterschiedlichen Funktionen derselben etwas erschlagen sein. Als Webmaster ist man ja zudem immer auch darauf angewiesen, dass der Browser über einige hilfreiche Tools oder Features verfügt, mit denen sich die Arbeit an einer Homepage etwas vereinfachen lässt.

Daher ist für die meisten Webdesigner der Firefox-Browser (aktuelle Version 7.01) sicherlich der am häufigsten verwendete, da er über eine große Vielzahl an Entwicklertools und Designspezifischen AddOns verfügt. So z.B. die “Webdeveloper-Bar” mit vielen nützlichen Tools zur Webgestaltung oder auch die “Web-Rank-Toolbar”, anhand derer man den Bekanntheitsgrad einer Homepage ablesen kann oder – für jeden echten Webdesigner eigentlich unerlässlich – der (X)HTML-Validator, mittels dessen man seine Webdokumente auf den standardkonformen W3C Code prüfen kann. Auch das beliebte Firebug-Tool zum untersuchen des Quelltextes wäre hier noch zu erwähnen.

Der nächste – wohl momentan noch immer am weitesten verbreitetste Browser – ist nach wie vor der Internet-Explorer von Microsoft in der aktuellen Version 9.0. Dieser bietet inzwischen auch zahlreiche Features für Webdesigner und, aber auch für den Otto-Normal-Verbraucher. Laut einer Übersichtstabelle von Microsoft, in denen die Browser, Firefox, IE und Chrome verglichen werden, hat der Internet Explorer sogar die Vielfältigsten Tools zu bieten: Browservergleich. leider jedoch hinkt er webdesigntechnisch immer hinterher und gilt auch als der Browser mit den größten Sicherheitslücken.

Womit wir auch schon beim dritten (nach meinem persönlichen Empfinden sehr guten) Browser von Google Chrome angelangt wären. Google Chrome gibt es noch nicht so lange, erfreut sich aber offenbar immer größer werdender Beliebtheit. Er ist alles in allem recht schlicht gehalten und überzeugt mich persönlich immer wieder durch die doch relativ gute Schnelligkeit. Er ist nicht so überladen wie der Firefox, enthält aber auch Entwicklertools, zur besseren Homepagebearbeitung. zudem erkennt er Virenverseuchte Seiten automatisch und blockiert diese.

Wer gern ab und an mal ein Video anschaut, der ist mit dem Firefox Browser schlecht beraten. Auch wenn die aktuelle Version noch schneller und besser sein soll, so ist doch meine Erfahrung, dass er sich beim Anschauen digitaler Medien sehr schnell aufhängt.

Vor kurzem habe ich einen noch einen besseren Browser im Web gefunden, der mir zuvor gänzlich unbekannt war: Maxthon 3 . Diesen Browser sollte wirklich jeder einmal ausprobieren, der viel Wert auf schnelle Ladezeiten legt! Er ist ebenfalls recht schlicht gehalten, verfügt aber über alle notwendigen Funktionen und davon auch gar nicht so wenig. Favoriten,Verlauf, Übersetzungsfunktion, sogar die Möglichkeit einen Screenshot (ganze Seite oder Ausschnitt) zu erstellen,  mit anschließender Bearbeitungsfunktion ist vorhanden. Man hat die Möglichkeit, eine Art Notizzettel während des Browsens zu verwenden oder auch eine ganze Liste von Notizen zu erstellen und diese anschließend abzuspeichern. Weiterhin gibt es eine multiple Suchfunktion mit den wichtigsten großen Anbietern, und zahlreiche automatisierbare Funktionen, wie Paßwortabspeicherung, erhöhte Sicherheitseinstellungen und vieles mehr. Zum einfachen Surfen durchs Web also mit Sicherheit ein super toller Browser mit einer sehr guten Leistung und vielfältigen Funktionen!

Weitere bekannte Browser sind Safari 5 (für Mac) und Opera 11. Mit diesen habe ich persönlich keine oder nur sehr wenig Erfahrung.

Noch erwähnenswert, weil auch recht unbekannt, aber auch mit sehr guter Leistung: Der Avantbrowser:  Der Avant Browser ist ein ultraschneller Internetbrowser. Features: Keine Werbung, Keine Malware, Kompatibel mit IE9, Mehrfach Verarbeitung (keine “hängenden Seiten” mehr!), Der Browser mit der niedrigsten Speicherbelastung, Download von Videodateien, Integrierter Downloadbeschleuniger, Split screen Modus (gleichzeitig surfen und Videos ansehen),

Browserfenster immer im Vordergrund, Transparent Modus, Privates Surfen, kein Einfrieren, Schnell, bei geringer CPU-Auslastung, Kein Speicherleck, Formular Ausfüllhilfe, Online Lesezeichen, Maus Gestiken (Mit den Mausgestiken können Sie den Bildschirm und den Avant Browser über die Mausfunktionen steuern), Werbe-/Popup-Blocker, Real Vollbild- oder alternativ voll Desktop-Modus, Flash Animationsfilter, RSS Reader, Multi-Dokumenten Schnittstelle

Teile dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.