Ausblick auf Joomla 3.7


Joomla 3.7 ist mit vielen Neuerungen in Planung:

Laut Joomlashack gibt es etwa sechs wichtige Neuerungen mit der neuen Version.

  1. Benutzerdefinierte Felder im Editor, ähnlich wie bei einem CCK (Content Construction Kit), damit soll es möglich sein, 20 zusätzliche frei definierbare Felder mit einzubauen, wie z.B. Email, Kalender, Radiobuttons, Checkboxen,  Textfeld, Nummernfelder, Bilder, Listen, User uv.m.. Also ähnlich wie bei einem Formular, allerdings ohne Absendefunktion, wenn ich das richtig verstanden habe. Damit ist es aber möglich z.B. Kataloge oder Listen zu gestalten, ohne eine zusätzliche CCK-Komponente zu integrieren.
  2. Ein neues Interface für den Administrator-Bereich im Flat-Design. Den ersten Screenshots zufolge konnte ich keine großen Veränerdungen erkennen, aber es soll etwas übersichtlicher und leichter lesbar gestaltet werden.
  3. Facebook-Login – Schon jetzt gibt es das Facebook-Login als Erweiterung für Joomla, zukünftig soll es automatisch integriert werden. Sofern man dies aktiviert hat, soll es also möglich sein, sich anstelle mit Joomla Benutzernamen und Passwort im Frontend, auch mit den Facebook-Anmeldedaten anzumelden.
  4. Individuelle Anpassung des Joomla internen Editors. Zukünftig soll es weiterhin möglich sein, den Tiny MCE Editor individuell anzupassen bzw. zu konfigurieren. So kann man einzelne Buttons hinzufügen oder entfernen und auch das Aussehen des Editors beeinflussen.
  5. Anlegen eines Artikels über das Menü. Zukünftig soll es möglich sein, beim Anlegen eines neuen Menülinks auch gleichzeitig einen Artikel neu zu erstellen. Bis jetzt war es so, dass man immer erst den Artikel anlegen musste und dann entsprechend den Menülink dazu anlegen konnte.
  6. Neue Datums- und Zeitauswahl. Beim Einstellen der Startzeit eines Artikels beispielsweise soll es jetzt eine neue (einfachere) Möglichkeit geben, das Datum und die Zeit auszuwählen.

Wann die neue Version erscheint, steht noch nicht 100%ig fest, aber auf Joomla.org heisst es, zum dritten Quartal 2016. Also wird es wohl nicht mehr lange dauern!

 

Teile dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.