Abizeitung im Internet erstellen


Abizeitung im Internet erstellen

Vor kurzem habe ich mich mit meiner Nichte darüber unterhalten, wie man in der heutigen Zeit eigentlich eine Abizeitung erstellt und welche Möglichkeiten es dabei gibt. Schließlich macht sie im nächsten Jahr ihr Abitur und ist Teil des Abikommitees. Zu meiner Schulzeit hatten wir leider keine Abizeitung. Sie stellt ein schönes Andenken an eine aufregende Zeit und unvergessene Momente dar, an die man sich nach der Schulkarriere gerne erinnert. Zu Beginn der Digitalisierung mussten alle Daten gesammelt und anschließend in eine Worddatei übertragen werden. Danach wurde die Datei um Bilder ergänzt und ein ansprechendes Layout entwickelt. Somit war die Erstellung einer Abizeitung mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden. Doch welche Möglichkeiten gibt es im Jahr 2017?

Daten-Sammel-Tool

Mit Hilfe eines Daten-Sammel-Tools können die Informationen von Schülern und Lehrern leicht erfasst und alle Beteiligten unmittelbar in den Gestaltungsprozess mit einbezogen werden, was zu einer spannenden und kreativen Abizeitung führen sollte. Vor Beginn wird festgelegt, welche Elemente Bestandteil der Abizeitung werden sollen. Die Schüler können ihre Steckbriefe direkt hochladen und an Umfragen bzw. Abstimmungen teilnehmen, die von der Software umgehend ausgewertet werden, damit alle Beteiligten immer auf dem neuesten Stand sind. Häufig gibt es zudem eine Kommentarfunktion, mit der Aussagen zu Mitschülern und Lehrern abgeben werden oder lustige Zitate gesammelt werden können. Natürlich können auch Steckbriefe für Lehrer erstellt werden. Durch die Erfassung der Daten mit einer Software sieht das Abikommitee jederzeit, von welchen Schülern noch Inhalte fehlen und kann die entsprechen Schüler umgehend darauf hinweisen.

Collegebook-Maker

Der Abiturzeitungs-Designer ist eine Software mit deren Hilfe Abschlussbücher leicht und zeitgemäß erstellt werden können. Die Software greift dabei auf die bereits gesammelten Daten der Schüler zu. In Anlehnung an gängige Online-Fotobücher wird die Abizeitung automatisch erzeugt. Die Anwender können Bild- und Textelemente erstellen, hinzufügen oder bearbeiten und aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Designs auswählen. An dieser Stelle bietet sich zudem die Möglichkeit externe Werbung zu integrieren, um den Verkaufspreis zu reduzieren. Das Resultat ist eine druckfertige PDF. Der Vorteil der PDF besteht darin, dass man ein einheitliches Format erhält, das unabhängig von der ursprünglich zur Erstellung genutzten Plattform ist und überall gleich dargestellt wird.
Die Schüler bestellen das Abschlussbuch direkt online. Unter Berücksichtigung der Anzahl der Exemplare, der Art und des Formats des Umschlages, wird sofort der abschließende Preis der Abiturzeitung berechnet.

Alles weitere was es möglich ist an Gestaltungsmöglichkeiten, kannst du online unter abizeitung-druckstdu.de finden.

Gastartikel von druckstdu.de

Teile dies:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.